Kinder / Jugendliche

Bei Jugendlichen, Kindern und besonders Kleinkinder ist eine regelmäßige Kontrolle (halbjährlich) sehr wichtig, da speziell Milchzähne und junge bleibende Zähne sehr anfällig für Karies sind. Die entstehenden Schäden vergrößern sich vergleichsweise schnell und führen daher schon früh zur Gefährdung des Zahnerhaltes.

Oft sind es auch schädliche Trink- u/o. Essgewohnheiten oder falsche Zahnpflege, die zu massiven Zahnschäden führen.

Wir wenden daher bei den halbjährlichen Routinekontrollen auch regelmäßig eine gezielte schützende Fluoridierung der gefährdeten Zahnflächen an, beraten und üben die richtige Zahnpflege und führen eine sog. Fissurenversiegelung der Backenzähne durch.

Tipps zur Vorbereitung des ersten ZA-Besuches Ihres Kindes:
 

Messen sie dem Zahnarztbesuch nicht mehr Bedeutung zu als dem Gang zum Friseur. Machen Sie nicht allzu viel Aufhebens, da sonst die Gefahr der Überbewertung und unbeabsichtigter Angsterzeugung bei Ihrem Kind besteht.
Bleiben Sie ehrlich, daher keine Betonung, dass man keine Angst haben müsse oder es bestimmt nicht weh tue. Denn je öfter Sie diese Aussage treffen, umso unglaubwürdiger kommt sie an.
Spielerisch z .B. mit Nagelfeile auf Fingernagel kratzen, damit eine Vorstellung dafür erzeugen, wie es sich im Mund auf den Zähnen anfühlt, wenn der Zahnarzt sie bei der Untersuchung abtastet.
Negative Begriffe wie Putzkontrolle, Löcher, kaputte Zähne, bohren usw. bitte meiden.

Menü schließen